Skip to main content

20 Franken und eine Stunde Zeit – was machen Sie damit?

An unserem alljährlichen Team-Retreat gab es dieses Jahr eine Aufgabe der anderen Art: Jede:r erhielt 20 Franken, zog einen Namen und bekam dann eine Stunde Zeit, um ein Geschenkli für das zugeloste Gspänli zu finden. Dabei wurde das ganze Team kreativ.

By Maya Töpperwien, Dezember 2022

Sabine Biland-Weckherlin glänzte beim Team Retreat im B2 Boutique Hotel und Spa in Zürich mit hellseherischen Fähigkeiten: Während sie am Morgen noch witzelte, dass es einen tollen Blog ergäbe, wenn jede:r 20 Franken für ein Geschenkli bekommt, wurde dieser Witz ein paar Stunden später schon Realität. Denn genau dies hatten sich Pamela Wolf und Bernie Tewlin, die Organisator:innen hinter dem Team-Retreat, als individuelle Aufgabe für den Nachmittag überlegt.

Also wurden tatsächlich Namen gezogen, jeder Person 20 Franken in die Hand gedrückt und los ging es in das Sihl-City zur einstündigen Shopping Challenge.

Sina Staub

Studentin

Sina Staub, unser jüngstes Team-Mitglied, wurde mit einem Einweihungs-Geschenk für ihre neue Wohnung überrascht. Die Wohnung sucht sie noch, die Teilbeleuchtung hat sie schon! Um in den kalten Monaten für Stimmung zu sorgen, erhielt Sina von Daniela Steiner ein Windlicht mit den passenden Teelichtern.

Daniela Steiner

Office Manager

Daniela Steiner erhielt im Gegenzug von Maya Töpperwien ein Allround-Paket inklusive Mate, Snack-Riegel für lange Tage und ein Set an Gute-Laune-Sprüchen. Als Abschluss gab es noch einen Smoothie, der allein wegen dem Namen ausgesucht wurde: Multi-Talent. Als solches sieht Maya nämlich unsere Daniela im Büro.

Maya Töpperwien

Marketing and Communications Manager

Maya Töpperwien erhielt von Sina Staub einen Handwärmer im Igel-Design. Als Dauer-Beschwerde-Instanz, wenn es um kalte Hände geht, war die Freude dementsprechend gross. On Top dazu gab es noch einen Lollipop im Weihnachtsbaum-Design.

Monique Amrein

Research Associate

Monique Amrein, die sich im Büro gerne mit langen, schwarzen Jäckchen zeigt, wurde vom Pamela Wolf dahingehend zusätzlich eingedeckt. Das neue Stück hat im Gegensatz zu den Geschwistermodellen sogar eine Kapuze und eignet sich damit besonders für die kommenden Wintermonate.

Pamela Wolf

Office Manager

Pamela Wolf, unsere Büro-Expertin, wurde ebenfalls für die kalte Jahreszeit eingedeckt und erhielt von Gisela Schiewe eine warme Mütze. Diese passte natürlich zu Pam’s neutralem, beigen Kleidungsstil, den sie oft im Büro bevorzugt.

Gisela Schiewe

Senior Research Associate

Gisela Schiewe wurde von Sabine Biland-Weckherlin mit einer neuen Pflanze für ihr Büro überrascht. Den grünen Topf entdeckt man seitdem bei jedem „Vorbei-Güggsle“ auf Gisela’s Schreibtisch – mittlerweile sind es schon drei Grünpflanzen und ein Kaktus!

Sabine Biland-Weckherlin

Partner

Nachdem Sabine Biland-Weckherlin sich bei dem gemeinsamen Mittagessen noch nach guten Restaurants und Hotels in Zürich für ihren baldigen Besuch erkundigte, folgte schon bald die Lösung auf ihre Problemstellung. Valentin Leuthard nutze sein Budget, um Sabin einen Tour-Guide durch Zürich zu schenken. Problem solved!

Valentin Leuthard

Student

Valentin Leuthard erhielt im Gegenzug von Bernie Tewlin ein paar lange Socken aus nachhaltiger Produktion. Als Büro-Jüngling Nr. 2, neben Sina Staub, gab es für ihn dazu noch ein Rasier-Set. Eigentlich hätte es ein Feuerzeug werden sollen, doch das war zu teuer…

Bernie Tewlin

Managing Director

Schlussendlich wurde auch noch Bernie Tewlin von Monique Amrein beschenkt. Als Velo-Liebhaber bekam er ein Velobuch für die Familie geschenkt. Für gemeinsame Spielabende gab es dazu noch „The Game“ und natürlich etwas Nervennahrung. Aufmerksame Leser:innen kennen den Schokoladen-Liebhaber vielleicht noch vom letzten Jahr.

Was würden Sie Ihren Team-Kolleg:innen mit 20 Franken und einer Stunde Zeit schenken? Wir sind gespannt!

Leave a Reply